Bourbaki Panorama

Bourbaki Panorama Luzern

Kunde

Stiftung Bourbaki Panorama

Ort

Luzern

Datum

April bis Mai 2020

beratung

Beratung

konzept

Konzept

planung

Planung

umsetzung

Umsetzung

wartung

Wartung

reparatur

Reparatur

audio

Audio

software

Software

steuerung

Steuerung

Sanierung Audio-Anlage im Bildraum (Hörspiel, Geräuschkulisse, Mikrofonie)

Das Bourbaki Panorama ist ein europäisches Kulturdenkmal erster Güte und erinnert an die Internierung von 87 000 französischen Soldaten, die im Winter 1871 Zuflucht in der Schweiz fanden. Das grosse Rundbild ist auch ein Sinnbild für die humanitäre Tradition der Schweiz. Als Museum bildet das Bourbaki Panorama einen kulturellen Schwerpunkt im denkmalgeschützten Gebäude. Darüber hinaus ist es eine gefragte Event-Location.

Die Geräuschkulisse ist ein zentrales Element der Panorama-Präsentation und steht in einer Einheit mit dem Rundbild, optischen und baulichen Massnahmen (Wendeltreppe, Baldachin) und dem Faux-Terrain. Es existieren rund 36 Tonspuren mit unterschiedlichen Geräuschen, die geschickt im Faux-Terrain und hinter dem Rundbild platziert sind. Das sinnliche Gesamterlebnis mit „Seh- und Hörwunder“ ist essentiell, um in die Szenerie einzutauchen und sich von den Geschehnissen einnehmen zu lassen. Ergänzend übernimmt das rund 12-minütige Hörspiel eine wichtige Vermittlungsfunktion. Bei der Restaurierung des Panoramas hat man entschieden, das visuelle Erlebnis im Bildraum nicht mit Erklärungstafeln zu stören und setzte auf das Erzählen einer Geschichte als Vermittlungsinstrument.

Eine Sanierung der 20-jährigen Hörspielanlage zeichnete sich bereits seit längerem ab. auviso durfte im Herbst 2019 ein Konzept und Angebot für die Gesamterneuerung der Zuspielung vorlegen. Im Auftrag der Stiftung Bourbaki Panorama Luzern konnte die Zeit während der Museumsschliessung aufgrund des Lockdowns in der Schweiz genutzt werden, um das Projekt etwas früher als geplant umzusetzen.

Technisches

Im Medium 360° Panorama sind total 37 Lautsprecher künstlerisch im Rundbild installiert. Die Präsentation kann über ein Touchpanel der Museumrezeption, je nach Sprache der Gäste, sowie auf einem iPad bedient werden. Zusätzlich sind drei Funkmikrofone für Ansagen, Durchsachen und Führungen installiert. Als Herzstück der Hörspielanlage dient ein Audioserver, welcher 32 Audiokanäle auf die passenden Lautsprecher verteilt. Auch bei Veranstaltungen, wie beispielsweise beim jährlich stattfindenden Fumetto und bei Projekten der Hochschule Luzern Design & Kunst, kann die gesamte Anlage (Beschallungs- und Hörspielanlage, Funkmikrofone, achtfach Panoramaprojektion) im Hause über ein iPad umgeschaltet und bedient werden.

Ihr Kontakt

José Paneque

José Paneque

Projektleiter Systems
Tel. +41 41 349 10 50

Weitere Referenzen

Neugestaltung Eventraum "Deuxième"

KKL Luzern

THE CIRCLE at Zürich Airport

Flughafen Zürich

Schulhaus Staffeln

Reussbühl (Luzern)

Würth Haus Rorschach

Rorschach

Raiffeisenbank Cham-Steinhausen

Cham-Steinhausen

Hochschule Luzern - Informatik

Rotkreuz

OMEGA Museum

Biel

Besucherzentrum Bözberg

Bözberg

Digitale Anzeigetafel SBB

Luzern

 

Bühler Innovations Campus, Cubic

Uzwil

Besucherzentrum Einhausung Schwamendingen

Zürich

 

Neuer Hauptsitz Swissgrid

Aarau

 

Stadion Letzigrund

Zürich

Valiant Digital Banking

Basel 

Swiss Re Next

Mythenquai in Zürich

Ausstellung "Einfach Zürich"

Zürich

Skyguide im Verkehrshaus

Luzern

Sphinxhalle - Top of Europe

Jungfraujoch

Turmkellergeschichten Schloss Heidegg

Gelfingen LU

Campus HE Delémont

Delémont

ETH Zürich

Videotechnik